Ab 2021 erwartet uns die CO2-Steuer

Damit es nicht teurer wird - Regeneratives Heizsystem mit bis zu 45% Förderung

Das Klimapaket ist geschnürt. In ihm befindet sich als zentraler Inhalt die CO2-Steuer. Und das ist gut so! Diese Maßnahme dient dem Erreichen der EU-weit vereinbarten Klimaziele bis 2030. Bei Verfehlung dieser Ziele drohen Deutschland hohe Strafgelder. Und eine Verschärfung der Umweltkrise. Darum setzt der Staat seinen 'erzieherischen' Hebel am Geldbeutel des Bürgers an - da, wo es wirklich weh tut.

Jetzt handeln - die CO2-Steuer tritt ab 2021 in Kraft

Die CO2-Steuer tritt ab 2021 in Kraft. 25 Euro kostet dann die Tonne CO2. Dieser Preis erhöht sich in 5- und 10-Euro-Schritten jährlich bis 2025 auf 55 Euro pro Tonne. Gezahlt wird die Umweltsteuer von den Rohstoffhändlern. Aber natürlich geben sie ihre Mehrausgaben an die Endverbraucher weiter. Im Klartext heißt das: Ab 2021 verteuern sich die Gas-, Heizöl-, Benzin- und Dieselpreise in Jahresschritten. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat die Mehrkosten am Beispiel einer Gasheizung errechnet. Bei einem Energieverbrauch von 20.000 kWh zahlt der Verbraucher 2021 100 Euro CO2-Steuer. 2025 liegt die jährliche Steuerbelastung schon bei 220 Euro. Tendenz steigend!

Zurück

Bäder Richters Münster Ihr Ansprechpartner für die Themen Bäder, Bad, Badgestaltung, Sanitär, Heizung, energetische Heizsysteme, Gasheizung, Ölheizung, Pelletheizung, Pellet, Wärmepumpe, Photovoltaik, Wärmepumpe, Solarthermie, Blockheizkraftwerk, Brennstoffzelle im Umkreis von Lüdinghausen, Hamm, Warendorf, Coesfeld, Steinfurt, Oelde, Gütersloh & Borken. Jetzt Kontakt aufnehmen!

Copyright Heinz Richters GmbH 2021. SEO, Design und Programmierung by 2P&M Werbeagentur

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Website. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.