Heizungssysteme

Interesse geweckt?

Dann vereinbaren Sie ganz einfach einen Termin mit uns!

Zukunftsweisende Entscheidung für energetische Heizsysteme

Es ist noch gar nicht so lange her, da ging es bei der Frage nach einem Heizungssystem nur um die Entscheidung zwischen Gas- oder Ölheizung. Diese konventionellen Heizungssysteme stellen heutzutage nur einen Bruchteil des Portfolios von möglichen Heizungssystemen dar, aus denen Sie Ihre Auswahl treffen und zwischen denen Sie sich entscheiden können. Die Einrichtung eines neuen zukunftsweisenden Heizsystems ist für jeden Kunden eine weitreichende Entscheidung. Hier wird die Grundlage für ein kostensparendes, ökologisch nachhaltiges und funktionales Heizsystem gelegt. Hier sind wir ganz besonders spezialisiert und denken zukunftsgerecht. Dabei berücksichtigen wir das Heizverhalten und die bauphysikalischen Gegebenheiten beim Kunden, denn diese sind von Haus zu Haus unterschiedlich. Die Erkenntnisse lassen wir individuell in die Planung einfließen, um den „Maßanzug“ passend zu „schneidern“. Das Ergebnis ist ein Heizsystem, dass die steigenden Energiekosten in den nächsten 20 Jahre mit eingerechnet hat. So könne wir den höchsten Kosten/Nutzen-Effekt für Sie erreichen. Das schont nicht nur Ihren Geldbeutel bemerklich, sondern auch die Umwelt durch energetische optimierte Heizkonzepte.

Welche Heizungssysteme gibt es?

Wenn Sie bedenken, dass 75% bis 80% der anfallenden Energiekosten auf die Nutzung Warmwasser und auf den Betrieb der Heizung entfallen, können Sie mit der Auswahl eines neuen Heizungssystems einen maßgeblichen ökologischen Fußabdruck setzen. Und dies ist selbstverständlich möglich, ohne dass Sie es als eine eigene persönliche Einschränkung empfinden. Unser Heizungs- und Sanitär-Unternehmen deckt als anerkannter und über Jahrzehnten in dieser Branche tätige Fachbetrieb mit seinem Angebot alle möglichen Heizungssysteme ab. Klicken Sie auf die unterschiedlichen Heizungssysteme und Sie erhalten in Stichworten einen kurzen Eindruck des jeweiligen Systems.

CO2-Steuer

Der Bundestag hat beschlossen, ab 2021 eine CO2-Steuer mit dem Ziel einzuführen, die Emission von Kohlendioxid (CO2) und gegebenenfalls auch anderen Treibhausgasen und die daraus resultierenden negativen Auswirkungen auf die Umwelt mit Hilfe eines höheren CO2Preises zu verringern. Leidtragende dieser CO2-Steuer werden Sie als Verbraucher und wir als Unternehmer sein. Die CO2-Steuer beträgt ab 2021 zunächst 25,00 €uro pro Tonne ausgestoßenem CO2. Anschließend steigt sie schrittweise auf bis zu 55,00 €uro pro Tonne im Jahre 2025. Daraus resultierend wird es zu Verteuerungen für Heizöl, Erdgas und Strom kommen. Daher sollten Sie es nicht versäumen, mit der Wahl eines neuen Heizungssystems nicht nur einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, sondern auch Ihr Portemonnaie deutlich zu entlasten.

Ölheizung

ab 2025 aufgrund gesetzlicher Vorgaben ist der Einbau einer neuen Ölheizung nicht mehr zulässig. Merkmale: großer Platzbedarf für die Öllagerung; geringe Heizkosten und hoher Wirkungsgrad; zuverlässiger Heizbetrieb durch ausgereifte Technik

Achtung! Prüfpflicht der Öltanklagerstätten und anfallende CO2-Steuer

Gasheizung

Merkmale: fast überall platzsparend einsetzbar; bis zu 98% der im Brennstoff gespeicherten Energie für die Beheizung von Gebäuden und Warmwasser nutzbar; mögliche Kombination mit erneuerbaren Energien

Achtung! Hohe Energiekosten und anfallende CO2-Steuer

Holzheizung

Merkmale: hoher Wirkungsgrad durch Nutzung des Brennwerteffekts; Wirtschaftlichkeit durch hocheffiziente Heiztechniken; Kombination mit einer Solarthermie-Anlage zweckmäßig; unabhängig von Preisschwankungen fossiler Brennstoffe wie Gas und Öl; hoher Platzbedarf für die Lagerung des Brennstoffes

Achtung! Hoher Förderzuschuss und geringe CO2-Steuer

Pelletheizung

Merkmale: dank Brennwerttechnik sehr effizient; ausreichend Platz für notwendige Technik erforderlich; vergleichsweise hohe Anschaffungskosten unabhängig von Preisschwankungen fossiler Brennstoffe wie Gas und Öl; hoher Platzbedarf für die Lagerung des Brennstoffes

Achtung! Hoher Förderzuschuss und keine CO2-Steuer

Wärmepumpe

Merkmale: Energie aus Wasser, Luft oder Erdreich; sowohl separater als auch in Kombination mit anderen Heizungssystemen einsetzbar; Finanzierung über staatliche Fördermittel möglich; wartungsarmer Betrieb; CO2-freier Betrieb; hohe Stromkosten bei fehlerhafter Planung

Achtung! Hoher Förderzuschuss und keine CO2-Steuer

Photovoltaik

Merkmale: Erzeugung von elektrischem Strom aus Sonnenlicht; arbeitet ausschließlich mit erneuerbarer Energie; hohe Förderungen; sinkende Energiekosten; Platzbedarf (gut ausgerichtetes, ausreichend steiles Dach ohne Verschattung)

Achtung! Unabhängig von steigenden Strompreisen

Solarthermie

Merkmale: Erwärmung von Wasser mittels Sonnenergie; Heizungsunterstützung; in der Regel Kombination mit einem weiteren Heizungssystem

Achtung! Hoher Förderzuschuss und keine CO2-Steuer

Hybridheizung

Merkmale: Kombination aus zwei oder mehreren Heizungssystemen; niedrige Heizkosten durch Nutzung kostenfreier Umweltenergie; hohe Versorgungssicherheit durch Kombination mit Brennwerttechnik; reduzierter Einsatz fossiler Ressourcen; höhere Anschaffungskosten durch komplexere Technik

Achtung! Hoher Förderzuschuss und geringe CO2-Steuer

Blockheizkraftwerk

Merkmale: Produktion von Wärme und Strom mit Verbrennungsmotor, der mit Gas, Öl oder Holz betrieben werden kann, hoher Wirkungsgrad; hohe Anschaffungskosten; bedingte Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen

Achtung! Hoher Förderzuschuss und geringe CO2-Steuer

Brennstoffzelle

Merkmale: Produziert von Strom und Wärme; zukunftsweisende Technik; hoher Wirkungsgrad; wirtschaftlicher Betrieb – auch bei niedrigem Wärmebedarf –; hohe staatliche Förderung; klimaschonende Wirkung und Senkung von CO2

Achtung! Unabhängig von steigenden Strompreisen

Copyright Heinz Richters GmbH 2020. All Rights Reserved.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Website. Durch die Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.